USB-Aktenvernichter: ein nützliches Schreibtisch-Gadget

USB-Aktenvernichter: ein nützliches Schreibtisch-Gadget

Dezember 12, 2012 1 Von Manuela

Bekanntlich gibt es nichts, was nicht über einen USB-Anschluss zum Leben erweckt werden könnte. Allerdings ist nicht jedes USB-Gadget auch nützlich. Unentbehrlich und praktisch ist aber auf jeden Fall der USB-Aktenvernichter, der alle verfänglichen Schriftstücke zerkleinert. Eine schöne Geschenkidee zum Beispiel für den Lieblingskollegen aus dem Büro.

keine wichtigen Daten mehr im Mülleimer

Wie der Name schon sagt, zieht der USB-Altenvernichter Strom aus dem USB-Port. Wenn man ihn nicht am PC nutzen möchte, kann man ihn auch mit vier AA-Batterien betreiben. Es handelt sich natürlich um ein kleines Gerät, deshalb können nur zwei Blätter gleichzeitig geschreddert werden und diese dürfen maximal 12 cm breit sein. Das heißt aber, dass man ein normales DIN A4-Blatt einmal gefaltet ohne Probleme vernichten kann. Also auch Kontoauszüge, Briefe oder unliebsame Rechnungen. 🙂

Gadget mit Gadget

Seitlich hat der Mini-Reißwolf einen Brieföffnerschlitz – den darf man nur nicht mit dem Schredder verwechseln. Außerdem gibt es einen An- und Ausschalter, das heißt, der Schredder bleibt nicht einfach dauerhaft an und frisst z.B. keine arglosen Krawatten. Außerdem hat der Schalter eine Rückwärtsfunktion, falls sich mal etwas verhakt haben sollte. Also alles, was ein großer Aktenvernichter auch hat.

Ein Geschenk, dass Spaß bringt aber auch für mehr Sicherheit und Datenschutz sorgt.

Via getDigital.de.

VN:F [1.9.18_1163]
Rating: 0 (from 0 votes)